Hinweis: Die Website wurde für Internet Explorer ab Version 8 entwickelt. Bitte aktualisieren Sie Ihre Browser-Version um diese Website im vollen Funktionsumfang aufrufen zu können oder verwenden Sie einen alternativen Web-Browser (Mozilla Firefox / Google Chrome).

Hinweis: Die Website wurde moderne Browser entwickelt. Sie verwenden offenbar eine ältere Browser-Version. Bitte aktualisieren Sie Ihre Browser-Version um diese Website im vollen Funktionsumfang aufrufen zu können.

Hinweis: Für die Nutzung dieser Website wird Javascript vorausgesetzt. Bitte prüfen Sie die Einstellungen in Ihren Browser - ansonsten kann es zu Darstellungsproblemen der Website in Ihrem Browser kommen.

Pallium e.V.  ·  Beersteinstr. 4  ·  77815 Bühl  ·   07223 99 17 50-0  ·   info@pallium-care.de

Unterstützen Sie unsere Arbeit:

Spendenformular

Als Mitglied unterstützen Sie unsere wertvolle Vereinsarbeit zugunsten aller Betroffenen.

Pallium ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der im Jahr 2002 gegründet wurde und in der Region Mittelbaden tätig ist.

Pallium e.V. wurde im Jahr 2002 von medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Berufsgruppen gegründet.

Der Grund waren die eklatanten Defizite in der Schmerz- und Symptomtherapie sowie in der Palliativpflege bei Schwerkranken und Sterbenden.

Mit dem Wissen, dass niemand von Schicksalsschlägen verschont bleibt, bietet Pallium in Zeiten schwerer Krankheit, Sterben, Tod und Trauer wertvolle und hilfreiche Unterstützung.

Für Pallium (lat. = Mantel) steht die Linderung von Leiden und die Verbesserung oder Erhaltung der Lebensqualität des Betroffenen und seiner Familie im Vordergrund.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, den natürlichen und menschlichen Umgang mit Sterbenden, Tod und Trauer in die Gesellschaft zu tragen.

Wir danken allen Mitgliedern, Spendern und Sponsoren für ihre Unterstützung. Sie tragen dazu bei, dass Pallium sich dem wachsenden Bedarf anpassen und dabei die Qualität beibehalten und weiterentwickeln kann.

 

gez. Guido Kohler, Vorsitzender

Unter dem Dach von Pallium e.V. sind verschiedene Fachbereiche angesiedelt.

Durch die enge Zusammenarbeit der einzelnen Bereiche sind für Patienten und deren Angehörigen nahtlose Übergänge in allen Versorgungsbereichen gegeben.

Unsere erfahrenen hauptamtlichen Mitarbeiter sind fachspezifisch aus- und weitergebildet sowie hochqualifiziert. Alle ehrenamtlichen Mitarbeiter sind für ihr jeweiliges Einsatzgebiet speziell befähigt. 

Unsere Fachbereiche sind:

Weitere Angebote sind:

Unsere Arbeit ist für die Betroffenen kostenfrei und wird durch Spenden, Mitgliedschaften und Förderungen finanziert. Für spezielle Kursangebote erheben wir einen Unkostenbeitrag.

Um die zeitintensive und individuelle Betreuung weiterhin leisten zu können, sind wir dauerhaft auf finanzielle Unterstützung und Spenden angewiesen.

Wir hoffen im Sinne der Betroffenen, dass sich viele Menschen solidarisch zeigen und die Spendenbereitschaft sich dem wachsenden Bedarf anpasst.

Machen Sie mit!
Werden Sie Pallium-Mitglied oder helfen Sie mit einer Spende!
Damit tragen Sie entscheidend dazu bei, dass diese wichtige Unterstützung dauerhaft angeboten werden kann.

Bundesverdienstkreuz für Guido Kohler

Herausragendes Engagement für das Gemeinwesen gewürdigt

Guido Kohler, Initiator und Vorsitzender des in Mittelbaden tätigen Vereins Pallium e.V., bekam im Jahr 2014 vom Bundespräsident Joachim Gauck für sein herausragendes Engagement für das Gemeinwesen das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Kohler betonte, dass diese Würdigung allen Mitstreitern und Unterstützern von Pallium gebühre, „die täglich Leid und Elend mittragen und wunderbar helfen, dieses zu lindern“.

Diese Arbeit sowie das Vorsorgesystem Antea Care® erfuhren vom Bundespräsidenten Joachim Gauck Erstaunen und Bewunderung ( siehe Foto ). Das bestärkte Kohler darin, dass Pallium auf einem richtigen Weg ist.

Antea Care® bedeutet, dass man in gesunden Zeiten die Weichen so stellen kann, dass im Krankheitsfall oder am Lebensende nicht gewolltes Leid vermieden wird.

Somit bekommen auch Gedanken an assistierten Suizid keinen Raum.

Dass solche Initiativen aus der Bürgerschaft durch Mitgliedschaften, Spenden und Vermächtnisse möglich sind, zeigte dem Bundespräsidenten, was sich die Menschen für die Zukunft wünschen und erhoffen.
Nämlich: Wertschätzung, Respekt und Würde 

 Hierzu ein Beitrag von Guido Kohler aus dem Jahr 2006:
"Diesen Artikel schreibe ich aus Dankbarkeit..."

Kontakt

Pallium e.V.
Beersteinstr. 4
77815 Bühl

Telefon: 07223 / 99 17 50-0
Fax-Nr.: 07223 / 99 17 50-19

Email:  info@pallium-care.de

Unsere Bürosprechzeiten

Montag bis Freitag von 9-17 Uhr
und nach Vereinbarung. 

Die Verantwortlichen und Ansprechpartner für die Fachbereiche Palliative Care, Hospizarbeit, Kind & Trauer, Trauerbegleitung und Patientenverfügungen / Antea Care® finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Website.